• Deutlicher Anstieg der durchschnittlichen Betriebskosten
    6. Februar 2024
    Soweit alle Betriebskostenarten anfallen, betrug die Summe für eine 80 Quadratmeter große Wohnung 2.755,20 Euro, so der DMB. Auf Grundlage von bundesweiten Abrechnungsdaten des Jahres 2022 ermittelte der Branchenverband insbesondere für Grundsteuer, Wasser/Abwasser…
  • Kosten für Wärmepumpe und Fernwärme langfristig niedriger als für Gasheizung
    6. Februar 2024
    Für den Vergleich der Austauschkosten für verschiedene Heiztechniken in Wohngebäuden haben die Forschenden die Kosten für den Kauf und die Installation sowie die künftigen Betriebskosten an Ein- und Mehrfamilienhäusern unterschiedlicher Effizienzstandards…
  • Wenig Zustimmung zu Klimageld in der Bevölkerung
    6. Februar 2024
    Die höchste Akzeptanz fand der Vorschlag, die Einnahmen aus dem CO2-Preis in klimafreundliche Maßnahmen zu investieren: Der durchschnittliche Wert für diese Verwendungsform lag auf einer Skala von minus 3 (Ablehnung) bis plus 3 (Zustimmung) bei plus 1,5. Mit plus…
  • Grundsteuer-Reform: Mehr als eine Millionen Erklärungen fehlen
    6. Februar 2024
    Danach fehlten in Niedersachsen und Baden-Württemberg bis Mitte Januar jeweils noch rund 250.000 Erklärungen, in Brandenburg rund 150.000. In Bayern standen zum Jahreswechsel rund 300.000 Erklärungen aus, in Rheinland-Pfalz 245.000 und in Thüringen etwa 100.000.…
  • Jede dritte inserierte Wohnimmobilie in den Effizienzklassen F, G und H
    6. Februar 2024
    Unter den Einfamilienhäusern hatten 50,4 Prozent eine der niedrigsten Klassen F, G und H. 20,0 Prozent der angebotenen Immobilien in diesem Segment wiesen sogar nur Effizienzklasse H auf. Im Wohnungsangebot ist der energetische Standard wesentlich besser. Hier hatten…
  • Deutlicher Anstieg der durchschnittlichen Betriebskosten
    6. Februar 2024
    Soweit alle Betriebskostenarten anfallen, betrug die Summe für eine 80 Quadratmeter große Wohnung 2.755,20 Euro, so der DMB. Auf Grundlage von bundesweiten Abrechnungsdaten des Jahres 2022 ermittelte der Branchenverband insbesondere für Grundsteuer, Wasser/Abwasser…
  • Kosten für Wärmepumpe und Fernwärme langfristig niedriger als für Gasheizung
    6. Februar 2024
    Für den Vergleich der Austauschkosten für verschiedene Heiztechniken in Wohngebäuden haben die Forschenden die Kosten für den Kauf und die Installation sowie die künftigen Betriebskosten an Ein- und Mehrfamilienhäusern unterschiedlicher Effizienzstandards…
  • Wenig Zustimmung zu Klimageld in der Bevölkerung
    6. Februar 2024
    Die höchste Akzeptanz fand der Vorschlag, die Einnahmen aus dem CO2-Preis in klimafreundliche Maßnahmen zu investieren: Der durchschnittliche Wert für diese Verwendungsform lag auf einer Skala von minus 3 (Ablehnung) bis plus 3 (Zustimmung) bei plus 1,5. Mit plus…
  • Grundsteuer-Reform: Mehr als eine Millionen Erklärungen fehlen
    6. Februar 2024
    Danach fehlten in Niedersachsen und Baden-Württemberg bis Mitte Januar jeweils noch rund 250.000 Erklärungen, in Brandenburg rund 150.000. In Bayern standen zum Jahreswechsel rund 300.000 Erklärungen aus, in Rheinland-Pfalz 245.000 und in Thüringen etwa 100.000.…
  • Jede dritte inserierte Wohnimmobilie in den Effizienzklassen F, G und H
    6. Februar 2024
    Unter den Einfamilienhäusern hatten 50,4 Prozent eine der niedrigsten Klassen F, G und H. 20,0 Prozent der angebotenen Immobilien in diesem Segment wiesen sogar nur Effizienzklasse H auf. Im Wohnungsangebot ist der energetische Standard wesentlich besser. Hier hatten…
  • Keine Anzeichen für Trendwende im Wohnungsbau
    6. Februar 2024
    Wie bereits in den Vormonaten verringerte sich die Zahl der Baugenehmigungen bei Ein- und Zweifamilienhäusern mit minus 38,6 Prozent und minus 49,2 Prozent überdurchschnittlich. Der Rückgang in Mehrfamilienhäusern lag mit minus 23,8 Prozent dagegen unter dem…
  • Keine Anzeichen für Trendwende im Wohnungsbau
    6. Februar 2024
    Wie bereits in den Vormonaten verringerte sich die Zahl der Baugenehmigungen bei Ein- und Zweifamilienhäusern mit minus 38,6 Prozent und minus 49,2 Prozent überdurchschnittlich. Der Rückgang in Mehrfamilienhäusern lag mit minus 23,8 Prozent dagegen unter dem…
  • Studie sieht Missverhältnis zwischen Subjekt- und Objektförderung bei Sozialwohnungen
    6. Februar 2024
    Die Wissenschaftler haben neben der Entwicklung des Wohnungsbestandes und der Mietkosten das Verhältnis von Ausgaben für die Subjektförderung (Wohngeld und anderen Zuschüssen zu Wohnkosten) zu den Ausgaben für die Objektförderung (Aufwand für sozialen…
  • Stopp für Förderprogramme aufgehoben
    6. Februar 2024
    Die Förderung der Energieberatung beträgt weiterhin 80 Prozent des förderfähigen Beratungshonorars, maximal 1.300 Euro bei Ein- oder Zweifamilienhäusern und 1.700 Euro bei Wohngebäuden ab drei Wohneinheiten. Für die Vorstellung der Beratungsergebnisse in einer…
  • Erste Lesung zu virtuellen Eigentümerversammlungen
    6. Februar 2024
    Strittig ist vor allem die Frage, mit welchem Quorum Eigentümerversammlungen beschließen können , dass ihre Versammlungen künftig rein virtuell stattfinden (wir haben berichtet). Anlässlich der Bundestagssitzung erinnerte Bundesjustizminister Marco Buschmann…
  • Haushalt 2024 steht – mit neuem Förderprogramm für bezahlbaren Wohnraum
    6. Februar 2024
    Im Vergleich zum Regierungsentwurf wurden damit im Haushalt des Bauministeriums Kürzungen von 230 Millionen Euro vorgenommen. Diese gingen vor allem zu Lasten des Wohngeldes, das jedoch mit 2,15 Milliarden Euro (Regierungsentwurf: 2,42 Milliarden Euro) weiterhin der…
  • Studie sieht Missverhältnis zwischen Subjekt- und Objektförderung bei Sozialwohnungen
    6. Februar 2024
    Die Wissenschaftler haben neben der Entwicklung des Wohnungsbestandes und der Mietkosten das Verhältnis von Ausgaben für die Subjektförderung (Wohngeld und anderen Zuschüssen zu Wohnkosten) zu den Ausgaben für die Objektförderung (Aufwand für sozialen…
  • Stopp für Förderprogramme aufgehoben
    6. Februar 2024
    Die Förderung der Energieberatung beträgt weiterhin 80 Prozent des förderfähigen Beratungshonorars, maximal 1.300 Euro bei Ein- oder Zweifamilienhäusern und 1.700 Euro bei Wohngebäuden ab drei Wohneinheiten. Für die Vorstellung der Beratungsergebnisse in einer…
  • Erste Lesung zu virtuellen Eigentümerversammlungen
    6. Februar 2024
    Strittig ist vor allem die Frage, mit welchem Quorum Eigentümerversammlungen beschließen können , dass ihre Versammlungen künftig rein virtuell stattfinden (wir haben berichtet). Anlässlich der Bundestagssitzung erinnerte Bundesjustizminister Marco Buschmann…
  • Haushalt 2024 steht – mit neuem Förderprogramm für bezahlbaren Wohnraum
    6. Februar 2024
    Im Vergleich zum Regierungsentwurf wurden damit im Haushalt des Bauministeriums Kürzungen von 230 Millionen Euro vorgenommen. Diese gingen vor allem zu Lasten des Wohngeldes, das jedoch mit 2,15 Milliarden Euro (Regierungsentwurf: 2,42 Milliarden Euro) weiterhin der…
  • Kennzahlen, Positionierung, Trends: Was sagt die Branche der Immobilienverwalter? Ihre Perspektive zählt!
    5. Februar 2024
    Die alljährliche Branchenbefragung ist wieder gestartet – wir benötigen Ihre Unternehmenskenntnisse. Jedes einzelne Unternehmen trägt dazu bei, mit aktuellem Zahlenmaterial die Branche voranzubringen und die Position der Verwalter und Eigentümer nachhaltig zu…
  • Fallende Kaufpreise, steigende Baukosten
    16. Januar 2024
    Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser fielen in allen Regionen stärker als die Preise für Eigentumswohnungen. In den dünn besiedelten ländlichen Kreisen etwa waren Ein- und Zweifamilienhäuser 12,4 Prozent günstiger als im Vorjahresquartal, in den Top-7…
  • Fallende Kaufpreise, steigende Baukosten
    16. Januar 2024
    Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser fielen in allen Regionen stärker als die Preise für Eigentumswohnungen. In den dünn besiedelten ländlichen Kreisen etwa waren Ein- und Zweifamilienhäuser 12,4 Prozent günstiger als im Vorjahresquartal, in den Top-7…
  • Fallende Kaufpreise, steigende Baukosten
    16. Januar 2024
    Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser fielen in allen Regionen stärker als die Preise für Eigentumswohnungen. In den dünn besiedelten ländlichen Kreisen etwa waren Ein- und Zweifamilienhäuser 12,4 Prozent günstiger als im Vorjahresquartal, in den Top-7…
  • Fallende Kaufpreise, steigende Baukosten
    16. Januar 2024
    Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser fielen in allen Regionen stärker als die Preise für Eigentumswohnungen. In den dünn besiedelten ländlichen Kreisen etwa waren Ein- und Zweifamilienhäuser 12,4 Prozent günstiger als im Vorjahresquartal, in den Top-7…
  • Fallende Kaufpreise, steigende Baukosten
    16. Januar 2024
    Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser fielen in allen Regionen stärker als die Preise für Eigentumswohnungen. In den dünn besiedelten ländlichen Kreisen etwa waren Ein- und Zweifamilienhäuser 12,4 Prozent günstiger als im Vorjahresquartal, in den Top-7…
  • Fallende Kaufpreise, steigende Baukosten
    16. Januar 2024
    Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser fielen in allen Regionen stärker als die Preise für Eigentumswohnungen. In den dünn besiedelten ländlichen Kreisen etwa waren Ein- und Zweifamilienhäuser 12,4 Prozent günstiger als im Vorjahresquartal, in den Top-7…
  • Fallende Kaufpreise, steigende Baukosten
    16. Januar 2024
    Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser fielen in allen Regionen stärker als die Preise für Eigentumswohnungen. In den dünn besiedelten ländlichen Kreisen etwa waren Ein- und Zweifamilienhäuser 12,4 Prozent günstiger als im Vorjahresquartal, in den Top-7…
  • Fallende Kaufpreise, steigende Baukosten
    16. Januar 2024
    Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser fielen in allen Regionen stärker als die Preise für Eigentumswohnungen. In den dünn besiedelten ländlichen Kreisen etwa waren Ein- und Zweifamilienhäuser 12,4 Prozent günstiger als im Vorjahresquartal, in den Top-7…
  • Studie IW: So könnte Politik die Preise für Neubauwohnungen reduzieren
    16. Januar 2024
    Ähnlich dem von der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) und dem VDIV Deutschland in Auftrag gegebenen Rechtsgutachten (wir haben berichtet) sehen die Wissenschaftler des IW in der Grunderwerbsteuer einen wichtigen Hebel. Sie belaste…

    14.03. – 15.03.2024

    • LI. Naumburgseminar – Mietrecht / Betriebskosten aktuell

    17.10.–18.10.2024

    • LII. Naumburgseminar – Wohnungseigentum aktuell

    Unser Download-Bereich ist nur für registrierte Mitglieder erreichbar.

    Verband

    Alles was Sie über den Verband der Immobilienverwalter Sachsen-Anhalt e.V. wissen müssen.

    Leistungen

    Verschaffen Sie sich einen Überblick unseres Leistungsangebotes.

    Verwaltersuche

    Verwalter gesucht? Hier finden Sie ein Formular für die Verwaltersuche.

    Kontakt

    Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Kontaktdetails und ein Kontaktformular finden Sie auf unserer Kontakt-Seite

    Dachverband & Publikationen

    Der VDIV versteht sich als Impulsgeber und Interessenvertreter der Immobilienverwalter. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. (VDIV) ist der Spitzenverband der Immobilienverwalter in der Bundesrepublik.

    VDIV Aktuell

    vorherige Ausgabe

    VDIV DIGITAL

    Fördermitglieder